Janet Riedel

Fotografie dient Janet Riedel als Untersuchungsgegenstand: das Hinterfragen von Sehgewohnheiten steht im Mittelpunkt ihrer konzeptionellen Arbeiten. Neben den künstlerischen Projekten über Heimat und Identität entstehen im Auftrag für Verlage und Institutionen Portraits und Reportagen.
2005 lernt sie über einen Auftrag für „du“ den Literaturnobelpreisträger Imre Kertész kennen. Es beginnt die intensive Auseinandersetzung mit Kertész' Œuvre und dem Medium Fotofilm. 2010 feierte der Fotofilm „Fiasko“, basierend auf dem gleichnamigen Roman des Autors, seine Premiere.
Janet Riedel studierte Visuelle Kommunikation und Medien an der Hochschule Wismar und HfBK Hamburg. Seit 2015 ist sie in der Postgraduiertenklasse von Ute Mahler und Ingo Taubhorn an der Ostkreuzschule.

*1978 in Dresden, lebt und arbeitet in Berlin.

Link zur Website