Kristin Hoell

Neben ihren persönlichen konzeptuellen Arbeiten fertigt Kristin Hoell im Auftrag von Zeitungen und Magazinen sowie non-profit und kulturellen Einrichtungen Porträts und Reportagen an. Sie hat Fotografie an der Universität Brighton und an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein Halle studiert. Ihre Arbeiten sind europaweit in verschiedenen Gruppenausstellungen ausgestellt worden. Ihre Serie „Drowning in a Sea of Infinite Meaning“ wurde 2012 für das MA Portfolio des Magazins Source Photographic Review ausgewählt. Das Projekt wurde u.a. in der Londoner Photographers’ Gallery ausgestellt.
„Fotografie erlaubt es mir, die Welt zu entdecken, konzeptuelle Ideen zu testen und in Verbindung mit anderen Menschen zu treten. Ich weigere mich, mich innerhalb meiner fotografischen Arbeit zu limitieren. Für mich ist das die Schönheit von Fotografie: Es gibt keine Einschränkungen, solange Neugierde besteht.“

*1985, Oranienburg, lebt und arbeitet in Berlin.

Link zur Website